Wandern mit dem Eifelverein Bonn


Wir vom Eifelverein lieben das Wandern. Manche reizen sportlich lange Strecken, andere eher gemütliche Distanzen. Bewegung und Begegnung in der Natur - unser Programm bietet für alle Interessen viele tolle Wanderungen, organisiert und geleitet von unseren Wanderführerinnen und Wanderführern.

Machen Sie sich in Gesellschaft auf den Weg in das Rheinland und die Eifel, folgen Sie dem Rhein und der Ahr. Entdecken Sie mit uns Landschaften und die Natur, wir freuen uns über jeden, der sich mit uns auf Tour macht. Gäste sind jederzeit gerne gesehen und... auch Kulturbegeisterte kommen bei uns nicht zu kurz. 



Wir freuen uns...wir können wieder im Verein wandern!

Gemeinsame Aktivität ist wieder möglich, allerdings je nach Tour möglicherweise noch eingeschränkt.

 

Unsere Wanderführerinnen und Wanderführer müssen also jeweils selbst entscheiden, ob sie die geplanten Touren durchführen und wie die Rahmenbedingungen sind. Schauen Sie in unser Wanderprogramm (mehr) und fragen Sie bei den Guides nach Informationen. Bitte haben Sie auch Geduld und Nachsicht, wenn die Anzahl der Teilnehmer noch limitiert sein sollte. Wir alle wollen uns wieder miteinander in der Natur begegnen. Es ist doch wunderbar, dass wir wieder loslaufen können.

 


Wandern nach der Flutkatastrophe

Der Eifelverein Bonn kann in den kommenden Wochen und Monaten nicht wie in der bisher gewohnten Weise Wanderungen anbieten und durchführen. Katastrophale Wassermassen haben viele unserer geliebten Wanderziele zerstört. Erft, Swist und Ahr, Nette, Elz, Nims, Kyll und andere Flüsse wurden zu reißenden Strömen und nahmen alles mit, was auf ihrem Lauf lag. Idyllische Wanderwege gibt es nicht mehr. Wunderbare Orte, an deren Schönheit wir uns wandernd erfreuten, sind verheert. Mit Entsetzen und Fassungslosigkeit sehen wir die Bilder der Überschwemmungen und vom Leid der Anwohner, die ihr Zuhause und ihre Existenz verloren haben.

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt den betroffenen Menschen in den Katastrophengebieten.

 

Eingestürzte Häuser, zerstörte Brücken, Ausfall der Strom- und Mobilfunknetze, weggebrochene Straßen sind die Folgen der besonderen Wetterlage. Wir alle sehen die Verwüstungen der extremen Regenfälle mit besonderer Betroffenheit, denn wir wanderten hier Tag für Tag in der Schönheit der wunderbaren Landschaften. "Das Schicksal der Menschen trifft mich ins Herz", sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. So fühlen wir auch, die Wanderfreundinnen und Wanderfreunde des Eifelvereins Bonn, mit dem Leid der Betroffenen. 

 

Es ist die große und schwierige Frage, ob und wie in der kommenden Zeit Wanderungen angeboten und durchgeführt werden können. Das aktuelle Wanderprogramm ist bekannt und steht zum Download bereit. Welche Wanderungen aus diesem Programm noch realisiert werden können, werden die Wanderführerinnen und Wanderführer entscheiden. Dies kann bei Touren, die nicht in der Wochenübersicht auf der Startseite der Homepage veröffentlicht sind, durch einen Anruf bei ihnen geklärt werden.


Wanderung in der nächsten Woche


Sonntag: 01. August 2021

Die vorgesehene Wanderung auf dem Tiergartentunnelweg bei Blankenheim entfällt aufgrund der Unwetternachwirkungen.

Stattdessen wird folgende Ersatztour angeboten: 

 

Wanderung von Herchen nach Eitorf

 

Wanderweg: Herchen - Stromberg - Georg-Kalka-Hütte - Hüppelröttchen - Obenroth - Eitorf, ca. 21 km, ca. 400 Höhenmeter, Schlusseinkehr.

 

Abfahrt: Bonn, Bertha-von-Suttner-Platz (Bahnsteig A3), 09:14 Uhr, STR 66, Umstieg in Siegburg 

 

Start der Tour ab Herchen Bahnhof: 10:05 Uhr

 

Anmeldung erforderlich am Vortag von 17.00 bis 18.00 Uhr unter Tel. 0175 / 70 80 758 oder per email: bj.eifelvereinbonn@netcologne.de

Wanderführerin: Barbara Jürgens





Wanderprogrammänderung

Wanderprogrammergänzung

*  Samstag, 31.07.2021 bis Samstag, 07.08.2021

Höhen und Weinberge im Elsass

Durch Weinberge zu malerischen kleinen Städten bis auf die Vogesenhöhen

mehr

 


 Lust auf Wandern?

Auf einer Wanderung lernt man sich am besten kennen.

mehr